OLIKA – im Westernfieber, tja Leute, das war´s schon wieder!

"OLIKAunty", die wunderschön erbaute kleine Westernstadt auf dem Saal des Lindengasthofs Oberlichtenau gibt es nicht mehr. Dort, wo vor wenigen Wochen noch närrisches Treiben herrschte, steht jetzt wieder alles ordentlich an seinem Platz. Schade, der Karneval ist vorbei. Und auch der Saal, der noch einige Wochen dekoriert blieb und für die ein oder andere Geburtstagsfeier noch eine tolle Kulisse bot, ist wieder leer.

Doch vorher hat der OLIKA wieder einmal mehr bewiesen, dass man des Feierns nicht müde werden kann.

Angefangen bei den auswärtigen Veranstaltungen, wie der Prunksitzung in Bischofwerda, der Einladung zum 40jährigen Jubiläum nach Lomnitz, Besuche der Karnevalisten in Lichtenberg, Ottendorf-Okrilla, Laußnitz, Königsbrück und Pulsnitz und nicht zu vergessen, die schon zur Tradition gewordene Fahrt zur Pappnasennachlese nach Fischbach.

Aber auch auf dem heimischen Saal hatte man jede Menge Spaß. Zur Auftaktveranstaltung heizten die Mädels der Funkengarde des OLIKA dem Publikum pünktlich um 21:11 Uhr mit ihrem neuen Funkentanz richtig ein. Danach begaben sich Abahatschi, der Häuptling der Apachen, mit seinem Blutsbruder Ronny auf Schatzsuche.

Und auch der Kinderfasching, diesmal leider ohne unsere "Pampelsuse", war ein toller Nachmittag. So musste "Peppo" die Zeit zwar anderweitig rumkriegen, aber das ist ihm, auch dank des spontanen Einsatzes von "Dino" (Danke an Erbse!) und der vielen anwesenden Kinder, sehr gut gelungen. Die tollen Tanzeinlagen der 14 "Minimäuse" (1./2. Klasse), der 14 "Maximäuse" (3./4. Klasse) und der immerhin 20 "OLIkätzchen" (5.-9. Klasse) taten ihr übriges.

Es wurde getanzt, getobt, gelacht und im nächsten Jahr wird sicher auch "Peppo" wieder seine "Pampelsuse" an seiner Seite zum Späße machen haben.

 

Am Faschingswochenende jagte dann ein Höhepunkt den Nächsten. Samstag bei traumhaften Temperaturen der Umzug in Königsbrück. Abends unser Frauenfasching auf einem rappelvollen Saal. Sonntag dann endlich die erste richtige Teilnahme in Radeburg. Gemeinsam mit dem Jugendverein Oberlichtenau e.V. wurde im Vorfeld ein Umzugswagen dekoriert und dem Radeburger Motto "Olympiade der Plagiate" angepasst. "Ob mit Cowboys, Indianern, Piraten – wir feiern mit allen Plagiaten" ging es somit ab nach und durch Radeburg. Unsere Funkengarde nahm vor dem Umzug an der Gardetanzschau im großen Festzelt auf dem Radeburger Markt teil und hat mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck beim dortigen Publikum hinterlassen. Der mitgereiste Fanclub war einer der Lautesten und auch die Anzahl der Tänzerinnen, immerhin 17, war begeisternd! Beim Tanz unserer Funken wurde dem ein oder anderen ganz warm ums Herz und auch die ein oder andere Freudenträne konnten nicht vermieden werden. Das schreit nach Wiederholung!

 

Montag folgte dann teils unausgeschlafen, aber dennoch voller Enthusiasmus der Hort- und Kindergartenfasching, bei dem sich die Kinder nochmal so richtig austoben konnten.

 

Was für eine Wahnsinns-Saison! OLIKA bedankt sich bei allen Narren, Gästen, Zuschauern, Fans, Freunden und Unterstützern, die diese tolle Saison ermöglicht haben. Ihr wart alle Spitze! Danke an die Firma UBK aus Reichenbach für die Bereitstellung des Umzugs-LKW.

 

Aufgrund häufiger Nachfragen hier schon mal die offizielle Info für die nächste Saison: Ja, es wird eine weitere zusätzliche Veranstaltung geben! Die Termine werden demnächst auf unserer Internetseite unter www.olika-online.de zu finden sein.

 

Wer bis dahin aber nicht warten möchte, hier noch die nächste karnevalistische Aktion: Am 20.08.2016 veranstaltet der OLIKA ein Sommerspektakel in Oberlichtenau. Dabei wird es jede Menge Spiel und Spaß für Jung und Alt geben. Für das leibliche Wohl ist selbstredend gesorgt.

Nähere Infos dazu gibt es in nächster Zeit ebenfalls auf unserer Internetseite. Schaut ruhig mal vorbei!

Susan Richter

Zurück